Einen Moment bitte...
Anmelden beim Karl-May-Shop
Hier können Sie sich mit den Ihnen bekannten Anmeldeinformationen
beim Karl-May-Shop anmelden.

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen? Dann einfach hier klicken.
Abbrechen Anmelden

Pressemitteilungen Archiv

Eine goldene Feder fĂĽr den MAYster - Zum 100. Todestag von Karl May

Schreiben konnte er: unglaublich schnell, unglaublich viel und unglaublich erfolgreich. So ist es kein Wunder, dass die Auflagen seiner vielen Werke sogar bei Einzeltiteln in die Millionen gehen und Karl May bis heute der mit Abstand meistgelesene Schriftsteller deutscher Sprache ist. Allein in deutscher Sprache liegen inzwischen 100 Millionen Bände vor, weltweit erreichen die Werke in derzeit 42 Sprachen geschätzt das Doppelte. Gäbe es dafür den Preis einer goldenen Feder, hätte der MAYster ihn sich schon seit Jahrzehnten jedes Jahr neu verdient.

2012 jährt sich der Todestag des berühmten Abenteuerschriftstellers zum 100. Mal. Der Todestag am 30. März ist natürlich Anlass, den großen Autor mit zahlreichen Events zu würdigen. Karl-May-Verlag, Karl-May-Gesellschaft sowie beide Karl-May-Museen in Radebeul und Hohenstein-Ernstthal – und nicht zuletzt seine Fans und die treue Lesergemeinde – haben sich dazu manches Highlight einfallen lassen.

Über 120 Veranstaltungen erwarten Sie im Karl-May-Jubiläumsjahr! Vorlesungen, Symposien, Ausstellungen, Rundfunk- und Fernsehbeiträge, Preisverleihungen, Veröffentlichungen, Konzerte, Feste und Aufführungen, eine Kranzniederlegung und natürlich die breite Medienresonanz feiern einen Mann, dessen berühmte Helden bis heute in aller Munde sind: Winnetou und Old Shatterhand zum Beispiel – das bekannteste Blutsbrüderpaar der Literaturgeschichte – sind seit Jahrzehnten Kult.

Der Karl-May-Verlag hat mit seinen 99 Jahren Verlagsgeschichte maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen. Zum Jubiläumsjahr gibt es manches Schmankerl: das beliebte Kinderbuch Winnetou und Old Shatterhand mit vielen farbigen Illustrationen und den großen Sammelband Karl May, Ein Lesebuch, in dem Mays Helden in unterschiedlichen Geschichten und aus allen Schaffensperioden lebendig werden.

Eine wunderbare LektĂĽre vor allem fĂĽr Einsteiger.

Bereits erschienen ist der lang erwartete Band 89, Im fernen Westen, mit dem die Anzahl der Gesammelten Werke Karl Mays inklusive der Briefbände auf 92 angewachsen ist!

Der Verlag, bleibt – neben seinen eBooks – auch mit seinen Karl-May-Hörbüchern weiterhin am Puls der Zeit. Im Jubiläumsjahr wird zum Beispiel mit Der Schut der Orientzyklus der Bände 1 bis 6 abgeschlossen, gelesen von Peter Sodann – alle optisch attraktiv verpackt im Audio- und im mp3-Format.

„Einen solchen Erfolgsautor verlegen zu dürfen, war und ist ebenso Herausforderung wie eine große Ehre“, so Verleger Bernhard Schmid (49). „Darum haben wir uns für 2012 neben den Veröffentlichungen ein paar besondere Highlights ausgedacht, um das Jubiläumsjahr entsprechend zu würdigen.“

So werden am 17. März im Rahmen der Leipziger Buchmesse drei der jungen Gewinner des Schreibwettbewerbs Eine Feder für Winnetou im Beisein der Autoren Dr. Tanja Kinkel, Stefan Gemmel und Wolfgang Hohlbein sowie des Staatssekretärs Dr. Ralf Brauksiepe geehrt und das gleichnamige Buch im berühmten grünen Outfit vorgestellt. 21 Kinder haben mit ihren fantasiereichen Geschichten die Aufnahme in dieses außergewöhnliche Werk geschafft.

Vom 26.04. bis 07.10.2012 präsentiert der Verlag einen Patchworkgarten „Karl May“ auf der Landesgartenschau Bamberg und veranstaltet vom 21. bis 27. Juni 2012 eine ganze „Karl-May-Woche“ mit Lesungen, Musik, Theater, Kinderspielen und Indianerromantik.

Mehr zum Karl-May-Jahr erfahren Sie auf unserer Verlagswebsite www.karl-may.de, auf der Jubiläumsseite www.karl-may-2012.de oder direkt bei uns!

 

Karl-May-Jahr 2012 – Zum 100. Todestag von Karl May

Das Jahr 2012 steht ganz im Zeichen Karl Mays. Der Karl-May-Verlag, die Karl-May-Gesellschaft sowie die beiden Karl-May-Museen in Radebeul und Hohenstein-Ernstthal – und nicht zuletzt seine treue Lesergemeinde – würdigen den 100. Todestag des bis heute mit über 100 Millionen Büchern meistgelesenen Schriftstellers deutscher Sprache.

Dass im Januar ein Jubiläumsband „Das Lesebuch“ mit vielen bekannten und unbekannteren Erzählungen erscheint, ist nur folgerichtig. Der Karl-May-Verlag kann darüber hinaus viele biografische Highlights zum Autor präsentieren, so z.B. „Winnetous Blutsbruder“, die hervorragende Biografie von dem Experten Christian Heermann, oder die fünfbändige „Karl-May-Chronik“ mit einem täglichen Überblick über die einzelnen Tage eines siebzigjährigen Lebens voller privater und beruflicher Abenteuer. Außerdem wird im Frühjahr 2012 ein Buch präsentiert, in dem sich die besten Werke junger Karl-May-Autoren versammeln, die bei dem Schreibwettbewerb „Eine Feder für Winnetou“ als Sieger hervorgingen. Die Preisverleihung für die ersten drei Sieger sowie die Buchpräsentation werden am 17. März 2012 auf der Leipziger Buchmesse stattfinden. Und noch etwas Besonderes hat sich der Verlag einfallen lassen: Speziell zum Jubiläumsjahr wird das beliebte Kinderbuch „Winnetou und Old Shatterhand“ in neuer Ausstattung und mit modern bearbeiteten Texten wieder aufgelegt.

Die große und aktive Karl-May-Szene wird sich für diese besondere Festzeit viel Neues einfallen lassen und zahlreiche Aktionen veranstalten. Hier einige Auszüge aus dem reichhaltigen Programm: die Festspiele in Bad Segeberg, Elspe, Rathen, Mörschied, Dasing und an zahlreichen anderen Orten; die Ausstellung „Karl Mays Traumwelten – Grafik, Bilder von Winnetou & Co.“ wird von November 2011 bis Januar 2012 im Knauf-Museum Iphofen sowie zwischen Februar und Mai 2012 im KunstHaus Gotha zu sehen sein; im März diskutiert ein wissenschaftliches Symposium der Karl-May-Gesellschaft über „Karl May im Aufbruch zur Moderne“; auf der Landesgartenschau in Bamberg können die Besucher im Juni als besonderes Highlight eine Karl-May-Woche erleben; Theaterstücke, Vorträge, Lesungen, Talkrunden und musikalische Aufführungen runden das vielfältige Programm ab.

 

Neuheiten aus dem Karl-May-Verlag 2011/2012

Erfahren Sie mehr zu den Neuheiten aus dem Karl-May-Verlag.

Sammler und Fans haben lange sehnsüchtig auf Band 89 der Gesammelten Werke „Im fernen Westen“ gewartet, der zwei Erzählungen Mays aus dem Wilden Westen enthält. Passend zum Karl-May-Jahr 2012 ist von Hans-Dieter Steinmetz „365 Tage Karl May – Eine biografische Jahresschau“ erschienen.

Für jeden Tag des Jahres findet sich in diesem Band eine Auswahl aus der großen Fülle der Ereignisse in Karl Mays siebzigjährigem Leben. Veröffentlicht wurde außerdem „Old Kara Ben Winnetou“, ein Begleitbuch zu mehreren Ausstellungen mit den Bildern zu Leben und Werk Karl Mays von Peter Klier. Zudem wurde mit „Vinnetu“ der dritte Band der berühmten Winnetou-Trilogie in lateinischer Sprache neu aufgelegt.

Ohren frei – für Karl May! Die beliebte Hörbuchreihe wird fortgesetzt mit Band 5 „Durch das Land der Skipetaren“ und Band 37 „Der Ölprinz“.

Auch die Reihe Karl-May-Welten fĂĽr Leser, Liebhaber und Experten wird 2011 mit Band IV fortgesetzt.

2012 erscheint das „Lesebuch“, ein Jubiläumsband mit einer Auswahl der schönsten Geschichten des Autors, und das beliebte Bilderbuch „Winnetou und Old Shatterhand“, mit spannenden Kurzfassungen von Wildwestgeschichten als Einstieg in die fantastische Welt Karl Mays.

 

Attraktiver Blickfang zum Karl-May-Jahr 2012: Winnetou auf der Agora

Oktober 2011. Auf der Agora der Frankfurter Buchmesse (zwischen den Hallen 3 und 4) grüßen Winnetou, Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef Omar von einem riesigen Karl-May-Buch. Karl May ist der meistgelesene Schriftsteller deutscher Sprache und Winnetou I einer der berühmtesten Longseller (allein ca. 4 Mio. Auflage). Das fast zweieinhalb Meter hohe Kunstwerk bietet ein wunderschönes Fotomotiv. Der bekannte „grüne Band“ der Gesammelten Werke Karl Mays verweist auf das Karl-May-Jahr 2012 (100. Todestag am 30. März). Nähere Informationen und alles über die geplanten Aktionen des Karl-May-Verlags erhalten Sie direkt am Stand in Halle 3.0 F 119.

 

"Karl May - gefangene Visionen" - Weltrekord hinter Gittern

Die Studenten der Hochschule Mittweida organisieren mit kräftiger Unterstützung des Karl-May-Verlags einen imposanten interaktiven Kulturweltrekord: die weltweit längste Dauerlesung.

Vom 14. März bis zum 3. Mai 2011 wird Karl Mays Gesamtwerk sieben Wochen lang nonstop in Karl Mays Original-Gefängniszelle im mittelsächsischen Mittweida vorgelesen. Dort saß der meistgelesene deutsche Schriftsteller und Erfinder von Helden mit Kultstatus wie Winnetou, Old Shatterhand oder Kara Ben Nemsi wegen Betrug und Hochstapelei vom 14. März bis zum 3. Mai 1870 ein.

Bei dem Lesemarathon werden ĂĽber 3.000 Interessierte jeweils 20 Minuten aus einem Karl-May-Werk lesen - und das ohne Unterbrechung.

Wenn alles klappt, winkt sogar ein Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde!

 

Eine Feder für Winnetou – Junge Karl-May-Autoren ganz groß
Der Schreibwettbewerb „Karl May junior“ des Karl-May-Verlags geht in die nächste Runde!

Weit über 500 Manuskripte von Kids zwischen 10 und 15 Jahren konnte der renommierte Verlag verzeichnen, der seit knapp 100 Jahren fast ausschließlich den sächsischen Abenteuerschriftsteller verlegt. Auch zahlreiche Schulklassen beschäftigten sich intensiv mit „Unter Geiern“ und weiteren Werken Mays.

Aufgabe des Schreibwettbewerbs war eine fiktive Abenteuererzählung mit den berühmten Helden Winnetou und Old Shatterhand – eine schöne Herausforderung für die kreative Energie der Jungautoren. Auf der Website des Verlags www.karl-may.de und unter www.winnetou.de lässt sich dazu noch einmal alles nachlesen.

Nach der ersten Vorauswahl, die bereits auf eine hohe Qualität der Einsendungen schließen lässt, wertet nun im Sommer 2011 die Jury mit bekannten Namen wie Wolfgang Hohlbein und Tanja Kinkel – unter Schirmherrschaft von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen – die Ergebnisse aus und wählt die Siegergeschichten.

Rechtzeitig zur Leipziger Buchmesse im März 2012 werden die besten Geschichten in einem eigenen Buch mit dem Titel „Eine Feder für Winnetou“ veröffentlicht. Den ersten drei Gewinnern des Wettbewerbs winkt eine Einladung nach Leipzig und die feierliche Preisübergabe im Rahmen der Buchmesse.

 

Relaunch in Gold und GrĂĽn

Der Karl-May-Verlag präsentiert sich im Internet ab sofort in neuer Optik. Der Online-Auftritt wird – auch technisch – moderner und attraktiver. Warme goldbraune und traditionelle grüne Farbtöne harmonieren im perfekten Design. Am Karl-May-Bücherregal kann man sich jetzt entlangklicken, um zu schmökern oder gezielt Informationen zu suchen.

Die Presse kann sich aktuelle Informationen zu den Neuerscheinungen, Titelbilder usw. bequem herunterladen und insbesondere der Buchhandel nun eine Best-of-Liste der Gesammelten Werke, Vorschau oder Preisliste downloaden. Wichtig ist selbstverständlich ein guter Service: So wurden die Suchfunktionen verbessert, sowie die Einkaufsmöglichkeiten modernisiert und den Branchenstandards angepasst.

Inhaltlich hat sich ebenso viel getan: Es gibt ganz neue interaktive Angebote, wie zum Beispiel Ausmalbilder zum Ausdrucken oder ein Gewinnspiel für Kinder. Ein Video über den Verlag, prominente „Stimmen zu Karl May“ und vieles mehr runden die neue Homepage ab.

Viel SpaĂź beim Surfen!

 

Karl May nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis!

Das mp3- oder Audio-CD Hörbuch Das Buschgespenst wurde von der Jury als „Bester Krimi“ innerhalb der jährlich wechselnden Kategorie „Das besondere Hörbuch“ für den Deutschen Hörbuchpreis nominiert!

Der Karl-May-Verlag ist stolz auf die Nominierung dieses Kriminalromans, den der berühmte Tatort-Kommissar Peter Sodann in seiner charakteristischen Lesart interpretiert. Hier zeigt sich Karl May fernab von Indianer- und Cowboygeschichten. Die spannungsgeladene Handlung des außergewöhnlichen Krimis kreist um das Buschgespenst und seine Schmugglerbande.

Dem Sprecher Peter Sodann gelingt es, die düstere und geheimnisvolle Atmosphäre des Romans über 13 Stunden ungekürzter Lesezeit zu halten.Band 64 der Gesammelten Werke ist eine gelungene Bearbeitung aus dem umfangreichen Kolportageroman „Der verlorene Sohn“ von 1884. Im sächsischen Hohenstein, an der Grenze zu Böhmen, beginnt Detektiv Franz Arndt wegen eines lange zurückliegenden Mordes zu ermitteln - er hat noch eine Rechnung mit dem unheimlichen Buschgespenst offen. Peter Sodann hat bereits drei weitere Titel des Karl-May-Verlags gelesen: die ersten beiden Bände des Orientzyklus, „Durch die Wüste“ und „Durchs wilde Kurdistan“, sowie als weitere Erzählung aus der Heimat Band 43 „Aus dunklem Tann“, die „Erzgebirgischen Dorfgeschichten“ von Karl May.

In der neuen Reihe der Hörbücher im mp3- oder Audio-Format mit den ungekürzten Texten der Gesammelten Werke sind außerdem bisher erschienen: das zweiteilige große Südamerika-Abenteuer der Bände 12 „Am Rio de la Plata“ und 13 „In den Kordilleren“, der berühmte Band 7 „Winnetou I“ und die legendären Wildwest-Erzählungen aus Band 35 „Unter Geiern“ – alle gelesen von dem Radio- und TV-Moderator Heiko Grauel, dessen ruhige und einfühlsame Stimme den Hörer auf spannende Reisen begleitet und in fremde Welten abtauchen lässt.Weitere Titel der Gesammelten Werke als Hörbücher sind in Vorbereitung, so Band 3 „Von Bagdad nach Stambul“, gesprochen von Peter Sodann und Band 8 „Winnetou II“, gesprochen von Heiko Grauel.

 

Der Karl-May-Verlag legt nach

Die Hörbücher des Karl-May-Verlags erfreuen sich großer Beliebtheit und sind erfolgreiche Produktionen: Gerade erst wurde Band 64 Das Buschgespenst für den Deutschen Hörbuchpreis nominiert.

Jetzt legt der Karl-May-Verlag mit Winnetou II nach: sowohl als mp3 als auch im Audio-CD-Format, jeweils im Design der grünen Bände und natürlich – ungekürzt!Der erste Teil Winnetou I ist bereits im Karl-May-Verlag erschienen. Auch im zweiten Band besteht der große Apatschenhäuptling mit seinem Blutsbruder Old Shatterhand aufregende Abenteuer. Sie lernen berühmte Westmänner kennen, wie zum Beispiel den Fährtensucher Old Death oder den Trapper Old Firehand.

Aber auch alten Bekannten begegnen sie wieder: dem berühmten Kleeblatt Sam Hawkens, Dick Stone und Will Parker. Auch in dieser Geschichte geht es um Werte, wie Ehrlichkeit, Treue, Loyalität und echte Freundschaft.Ein weiteres Mal liest der TV- und Radiomoderator Heiko Grauel.

Lassen Sie sich von ihm und seiner ruhigen und einfĂĽhlsamen Stimme auf eine spannende Reise in fremde Welten tragen.

 

Karl May erobert das Land der Skipetaren

Ab sofort wird Karl May auch in Albanien gelesen. Auf ungewöhnlichem Wege wurde Band 5 der Gesammelten Werke Karl Mays „Durch das Land der Skipetaren“ ins Albanische übersetzt. Es ist die 43. Sprache für Karl-May-Übersetzungen.

Die in Ismaning bei München lebende, gebürtige Albanerin Ingrid Schätz wollte Karl May in ihr Heimatland bringen. Anfang der 90er-Jahre arbeitete sie dort als Reiseleiterin und betreute viele deutsche Touristen, die von Karl Mays Abenteuerromanen zu ihrer Reise inspiriert wurden. Motiviert und gefördert von ihrem deutschen Ehemann begann sie, das Buch in ihre Heimatsprache zu übersetzen, um das Reiseabenteuer endlich auch den ‚Skipetaren‘ selbst zugänglich zu machen. In Albanien half ihre Mutter, um vor Ort einen Verlag zu finden und Berge von Bürokratie zu bewältigen. Hier in Deutschland wird Frau Schätz vom Karl-May-Verlag tatkräftig unterstützt.

Karl-May-Bücher wurden zuvor bereits in 42 Sprachen übersetzt, darunter in fast allen europäischen Ländern, aber auch die asiatischen Sprachen Chinesisch, Japanisch, Sundanesisch oder Vietnamesisch bzw. auch so ausgefallene Exoten wie Afrikaans, Kurdisch und Latein sowie die Kunstsprachen Volapük, Esperanto und Ido. Aber noch nie war der Weg der Übersetzung fast ebenso spannend und anrührend wie das Abenteuer selbst. „Durch das Land der Skipetaren“ wird jetzt nicht nur in Albanien gelesen, sondern auch im Kosovo und in Mazedonien.

Frau Schätz arbeitet bereits an der Übersetzung der Bände 1-4 und 6, um den Orientzyklus zu vervollständigen.

 

WINNETOU – vor 135 Jahren starb Deutschlands berühmtester Indianer

Wer kennt sie nicht: Winnetou und Old Shatterhand, das Zweigestirn am literarischen Firmament, in deren Wirken Ehrlichkeit, Treue, Loyalität und echte Freundschaft noch wahre Werte waren, die nicht nur genannt, sondern auch gelebt wurden.

Ihr geistiger Vater Karl May schuf mit ihnen das wohl berühmteste Blutsbrüderpaar der Literaturgeschichte und machte sich selbst unsterblich: Bis heute ist er der meistgelesene Schriftsteller deutscher Sprache, seine Gesamtauflage im deutschsprachigen Raum liegt bei 100 Millionen Exemplaren. Generationen von Kindern und Jugendlichen gab er, was Heranwachsende brauchen: Identifikationsfiguren, denen nachzueifern der Leitgedanke für das eigene schwierige Leben in der Pubertät sein konnte, in der sich die Persönlichkeit erst noch findet.Manches mag aus heutiger moderner Sicht arg heroisch erscheinen, aber wie dringend diese Idole von den Jugendlichen – und auch den Erwachsenen – benötigt werden, zeigen die vielen Helden aller Genres, vom Comic bis zum Fantasy-Roman.

Karl Mays Winnetou ist ganz sicher nicht das schlechteste Vorbild, das ein Teenager sich aussuchen kann.Am 2. September 2009 jährt sich der ‚Todestag’ des legendären Apatschenhäuptlings zum 135. Mal – und immer noch werden Karl Mays Romane über dessen Abenteuer heiß geliebt und gelesen.

 

 

Pressemitteilung 2009: Wieder ein spannendes Karl-May-Jahr!

Am 2. September diesen Jahres jährte sich der Todestag des legendären Apatschenhäuptlings Winnetou zum 135. Mal - und immer noch werden Karl Mays Romane über dessen Abenteuer heiß geliebt und gelesen. Mit Winnetou und Old Shatterhand schuf ihr geistiger Vater das wohl berühmteste Blutsbrüderpaar der Literaturgeschichte und machte sich selbst unsterblich: Bis heute ist Karl May der meistgelesene Schriftsteller deutscher Sprache, seine Gesamtauflage liegt hier bei 100 Millionen Exemplaren. Generationen von Kindern und Jugendlichen gab er, was Heranwachsende brauchen: Identifikationsfiguren.

Seit 96 Jahren pflegt nun der Karl-May-Verlag das Erbe seines Hausautors. Die Gesammelten Werke, die "echten grünen Bände", bringen jene Fassungen, die sich der Autor selbst vorgestellt hat, vermeiden Irrtümer und Fehler der damaligen Zeit und bilden damit bis heute den Grundstein für den dauerhaften, ja einmaligen Erfolg. Karl Mays Werke wurden zudem in über 40 Sprachen übersetzt.

Jetzt setzt der Karl-May-Verlag zum Endspurt für dieses Jahr an und bringt den Titel "Old Shatterhand vor Gericht" heraus. Karl May kämpfte in über 100 teilweise spektakulären Prozessen um seine Ehre, war Kläger, Beklagter oder auch Zeuge. Der Jurist Jürgen Seul trug die Fakten in jahrelanger Arbeit zusammen und wertete neben der aktuellen biografischen Karl-May-Forschung alle noch in Archiven auffindbaren Gerichtsakten sowie juristisch relevante Dokumente, Schriftstücke und Zeitungsartikel aus.

Weitere in diesem Herbst erschienene BĂĽcher sind:

Band 93 der Gesammelten Werke und Briefe - "Briefwechsel mit Sascha Schneider". Hier wird der anregende Dialog zwischen Karl May und seinem Freund dem Maler, Zeichner und Bildhauer Sascha Schneider nachgezeichnet.

Der Sonderband "Der Riesenochsenfroch", in dem Karl May von seiner humorvollen Seite gezeigt wird. May baute immer wieder witzige Episoden mit skurrilen Wortgefechten oder temporeichem Slapstick, listigen Helden und amüsanten Antihelden in seine Erzählungen und Romane ein. Karlheinz Eckardt hat rund 25 dieser lustigen Geschichten in diesem grünen Band zusammengefasst.

"Karl-May-Welten III". Der dritte Band der kleinen Reihe, welche sich inzwischen zu einem beliebten Forum fĂĽr May-Kenner und -Neueinsteiger entwickelt hat. "Karl May auf Jiddisch", "Karl Mays Inferno", "Karl-May-Sammelalben" sind nur einige Themen dieses Bandes. Eine Vielzahl kaum bekannter Abbildungen macht die Publikation auĂźerdem zu einem optischen VergnĂĽgen.

Niemand hat Karl May gleichzeitig so liebevoll, kritisch und schnurrig gemalt wie Carl- Heinz Dömken. An seinem Zeichentisch entstanden farbenprächtige Deckelbilder, Motive aus Mays Biografie und Karikaturen rund um Karl May. Mehr als verdient also, ihm zu seinem 80. Geburtstag diese kleine Festschrift "Carl-Heinz Dömken - Maler, Pferdefreund, Karl-May-Original" zu widmen.

Nicht zu vergessen sind die drei neuen Hörbücher Band 43 "Aus dunklem Tann", Band 12 "Am Rio de la Plata" und Band 13 "In den Kordilleren" im mp3-Format, ungekürzt und im gleichen Design und gleicher Nummerierung wie die grünen Bände. Mays erzgebirgische Dorfgeschichten "Aus dunklem Tann" werden von dem berühmten früheren ‚Tatort'-Kommissar Peter Sodann gelesen. Die Konflikte in heimischer Landschaft sind ebenso spannend wie Mays exotische Erzählungen.

Im zweiteiligen groĂźen SĂĽdamerika-Abenteuer "Am Rio de la Plata" und "In den Kordilleren", gelesen von Heiko Grauel, versucht der Protagonist, das Geheimnis eines verschollenen Inka-Schatzes zu lĂĽften. Den SchlĂĽssel zum Versteck des Schatzes besitzt der zwielichtige "Sendador". Im zweiten Teil lernen die Abenteurer den geheimnisvollen "Viejo Desierto" kennen, wodurch "El Sendador" gezwungen ist, endlich sein wahres Gesicht zu zeigen.

Die Spannung geht weiter:

Für das Frühjahr 2010 ist der Sonderband "Auf Tod oder Leben" geplant. Karl May hat klassische Duelle, Zwei- oder Mehrkämpfe packend geschildert - und so manchen Tipp gegeben. Hier wird eine spannende Auswahl versammelt.

Bitte senden Sie uns bei Veröffentlichung ein Belegexemplar. Vielen Dank.

 

Pressemitteilung 2008: Erfolgsgeschichte mit nur einem Autor:
Karl-May-Verlag wird 95 Jahre alt!

Anlässlich des Jubiläums veröffentlicht der Verlag erstmals den kompletten Briefwechsel zwischen Friedrich Ernst Fehsenfeld und Karl May
Bamberg, Juli 2008: Im Jahr 1911 war es, als Karl May gegenüber Dr. Euchar Albrecht Schmid den Satz geäußert haben soll: "Sie sollten mein Verleger werden." Am 01. Juli 1913, gut ein Jahr nach Mays Tod, wurde ihm dieser Wunsch erfüllt: Die Witwe des Schriftstellers, Klara May, gründete gemeinsam mit Dr. Euchar Albrecht Schmid sowie dem Erstverleger Friedrich Ernst Fehsenfeld in Radebeul bei Dresden den Karl-May-Verlag. Heute feiert der in dritter Generation von der Familie Schmid geleitete Verlag sein 95. Jubiläum und nimmt dies zum Anlass für eine besondere Veröffentlichung: Den zweiten Band des Briefwechsels zwischen Karl May und Friedrich Ernst Fehsenfeld - seinem damaligen Verleger und eben Mitbegründer des Karl-May-Verlags.

Heute ist Karl May der meistgelesene Schriftsteller deutscher Sprache und 42 Sprachen übersetzt worden (zuletzt erschien eine kurdische Ausgabe im Irak). Doch das war nicht selbstverständlich und es ist in erster Linie der engagierten Arbeit des Karl-May-Verlags zu verdanken, dass Mays Popularität zu neuer Blüte kam und bis ins 21. Jahrhundert überdauert hat. Kurz nach dem Tod Mays sah sich der Verlag mit dem schwer beschädigten Image des Autors konfrontiert. Er wurde kritisiert und verspottet, die Verkaufszahlen befanden sich auf stetiger Talfahrt. Der Verlag konnte sich nach und nach die weit verstreuten Rechte an den Werken Mays sichern und begann mit der Fortführung und Erweiterung der legendären "grünen Bände". Es gelang dem Unternehmen in Folge, das Ansehen seines sächsischen Namensgebers durch eine wohlüberlegte und konsequente Verlagspraxis in allen Bereichen wiederherzustellen.

Kontinuierlich gibt der seit den 60er Jahren in Bamberg ansässige Karl-May-Verlag neben neuen Titeln der "Gesammelten Werke" Karl Mays auch viele Sonderbände, Reprints, Fachliteratur, Hörbücher und Bücher für Kinder und Jugendliche sowie zahlreiche Fanartikel rund um den Radebeuler Fabulierer und dessen Lebenswerk heraus. Zu seinem 95. Jubiläum komplettiert der Verlag den Briefwechsel mit Friedrich Ernst Fehsenfeld, wobei das nun erscheinende zweite Buch zugleich den Band 92 der Werkausgabe darstellt.

Bernhard Schmid, Verleger des Karl-May-Verlags, erklärt: "Wir sind stolz darauf, dass wir den zweiten Band des Briefwechsels passend zu unserem Jubiläum präsentieren können. Denn es ist nicht nur ein außergewöhnliches Andenken an unseren Vorgänger Fehsenfeld und Karl May, sondern gleichzeitig ein anschaulicher Beleg dafür, dass sich unser Verlag dank zahlreicher Neuerscheinungen nach wie vor höchster, literarischer Vitalität erfreut."

Der bereits erschienene erste Band der Briefe reicht von 1891 bis1906, der zweite schließt daran an und geht bis ins Jahr 1912. Die nicht immer spannungsfreie Korrespondenz illustriert eindrucksvoll die einzigartige Beziehung zwischen den beiden Männern mit all ihren Höhen und Tiefen. Fehsenfeld begründete zusammen mit seinem Vetter Felix Krais die bis heute vielgeschätzte und berühmte "grüne Reihe". Mit dem Erfolg von Mays Büchern, an dem Fehsenfeld maßgeblich beteiligt war, wuchs aber auch die Spannung zwischen den beiden - was nicht zuletzt auf die sehr unterschiedlichen Wesenszüge zurückzuführen ist: May lebte seine Fantasien, Fehsenfeld hingegen war ein bodenständiger und ehrgeiziger Geschäftsmann. Dennoch standen die beiden Männer sich immer loyal gegenüber. Auch in den für Karl May schwierigen letzten Jahren, als der Schriftsteller öffentlich diskreditiert wurde, trat der Verleger entschieden für seinen Freund und Geschäftspartner ein.

Dazu Bernhard Schmid: "Die unerschĂĽtterliche Treue meines GroĂźvaters E. A. Schmid ĂĽber Mays Tod hinaus zeigt, wie stark er an ihn glaubte. Und das zu Recht, wie der andauernde Erfolg zeigt. Auch der Karl-May-Verlag wird alles dafĂĽr tun, dass Karl May und seine Werke in der Zukunft weiterhin so lebendig bleiben, wie sie es heute sind!"

Der Karl-May-Verlag wird seit 95 Jahren, jetzt in dritter Generation, von der Gründerfamilie Schmid geführt. Inklusive Taschenbüchern und Lizenzausgaben wurden von Karl Mays Gesammelten Werken, die bald 90 Bände zählen, rund 80 Millionen Exemplare verlegt. Karl-May-Bücher sind bisher in 42 Sprachen übersetzt worden. Karl May ist der meistgelesene Schriftsteller deutscher Sprache.

Bitte senden Sie uns bei Veröffentlichung ein Belegexemplar. Vielen Dank.

 

Pressemitteilung 2007: Spannende Herbst-Neuheiten im Karl-May-Verlag
GroĂźe Karl-May-Ausstellung im DHM

Bamberg, August 2007: Im März dieses Jahres jährte sich der Todestag Karl Mays zum 95. Mal. Auch ein knappes Jahrhundert nach seinem Tod gehört er nach wie vor zu den beliebtesten Autoren Deutschlands und setzt immer neue Superlative. Um nur einige zu nennen: Karl May ist mit über 100.000.000 verkauften Büchern der meistgelesene Schriftsteller in deutscher Sprache. Seine Werke wurden zudem in über 40 Sprachen übersetzt. Bei den am häufigsten im Internet und auf Bestsellerlisten genannten deutschen Autoren belegt Karl May Rang 3*.

Ein wichtiger Faktor für den ungebrochenen Erfolg von Karl Mays ist die verlegerische Arbeit des Karl-May-Verlags. Dessen Mitgründer Dr. Euchar Albrecht Schmid wurde von Karl May persönlich darum gebeten sein Verleger zu werden. Seit 1913 verwaltet pflegt die Familie Schmid, mittlerweile schon in dritter Generation, den das literarischen Werk Nachlass und Andenken des Autors. Mit immer neuen Veröffentlichungen von und über Karl May begeistert der Verlag die große Fangemeinde und liefert einen wichtigen Beitrag für die Karl-May-Forschung.

Auch im Herbst 2007 präsentiert der Verlag eine Vielzahl abwechslungsreicher Neuheiten:

Mit Band 91 beginnt eine neue Epoche der "Gesammelten Werke", die nun zu "Karl May's Gesammelten Werken und Briefen" erweitert werden. Eröffnet wird die Reihe mit einer zweibändigen Edition vom "Briefwechsel mit Friedrich Ernst Fehsenfeld". Fehsenfeld, der zu Mays Lebzeiten dessen wichtigster Verleger war, begründete zusammen mit seinem Vetter Felix Krais die berühmte "grüne Reihe". Die Briefe reichen von der ersten Begegnung im Jahre 1891 bis zu Mays Tod im Jahre 1912 und illustrieren die einzigartige Beziehung zwischen Autor und Verleger. Die Entstehungsgeschichte der verschiedenen bei Fehsenfeld erschienenen May-Editionen wird hier so genau wie nie zuvor dokumentiert. Mit Vorwort und zahlreichen Stellenkommentaren des Herausgebers Dieter Sudhoff. Band I erscheint im August 2007, Band II folgt 2008.

Im Oktober 2007 kommt der opulent ausgestattete Bildband "Karl May und seine Zeit". Auf 592 Seiten präsentieren die beiden renommierten Karl-May-Forscher Gerhard Klußmeier und Hainer Plaul die beeindruckenden Ergebnisse ihrer jahrzehntelangen Forschung in Bildern, Dokumenten und Texten. Die bemerkenswerte Bildbiografie enthält über 1.500 Fotos, Schriftstücke, Zeichnungen und Zeitungsartikel - darunter viele bislang unveröffentlichte Dokumente aus dem Bamberger Karl-May-Archiv. Diese zeigen den erstaunlichen Lebens- und Leidensweg des Winnetou-Autors erstmals in Zusammenhang mit den kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Gegebenheiten vom Vormärz bis zur Kaiserzeit. So gibt das großartige Werk nicht nur neue Einblicke im Mays Leben, sondern stellt gleichzeitig ein aufschlussreiches Stück Geschichte dar. Das bisher "schwerste Karl-May-Buch" in neuem Format 22 x 30 cm.

Aufregend wird es ebenfalls mit dem kürzlich erschienenen Titel "An der Quelle des Löwen", der eine Auswahl von Jagdepisoden aus dem Mayschen Gesamtwerk präsentiert. Karlheinz Eckardt hat über 40 solcher ‚Pirschgeschichten' gesammelt, die zeigen, wie facettenreich Karl May das Thema behandelte. Gejagt werden die unterschiedlichsten Tiere, von Mustangs über Grizzlybären bis hin zu Löwen, in allen Herren Länder wie Afrika, dem Orient, dem Wilden Westen Amerikas oder im heimatlichen Deutschland.

Neu im Frühjahr war der zweite Band der "Traumwelten" - wieder vom bewährten Autorengespann Wolfgang Hermesmeier und Stefan Schmatz. Der Band zeigt eine Auswahl der wichtigsten Maler und Zeichner, die sich von Mays Tod im Jahre 1912 bis 1930 kreativ mit seinen Erzählungen auseinandergesetzt haben. Die Künstler werden in kurzen Biografien vorgestellt, ihr Schaffen im Hinblick auf May bibliografisch erfasst sowie anhand der schönsten Bilder exemplarisch vorgestellt. Neben berühmten Namen wie Zdenek Burian oder Carl Lindeberg werden auch eher unbekannte Künstler präsentiert.

Für alle Hörbuch-Fans bringt der Bamberger Verlag in Zusammenarbeit mit TS-Music Salzburg ab August 2007 die Gesammelten Werke Mays erstmals als Hörbuch-CD im mp3-Format auf den Markt. Den Auftakt bildet u. a. der Abenteuerroman "Durch die Wüste", gelesen von dem bekannten Tatort-Kommissar und bekennendem Karl May-Fan Peter Sodann. Außerdem erscheinen jetzt die Klassiker "Winnetou I" und "Unter Geiern", weitere Neuheiten folgen in regelmäßigen Abständen. Was alle Fans besonders freuen wird: Die Bücher werden in ungekürzter Form der Gesammelten Werke wiedergegeben und sind im Design der berühmten grünen Bände gehalten.

Ferner begleitet der Karl-May-Verlag die Rückkehr des unsterblichen Helden Winnetou auf die deutschen Kinoleinwände: Im Herbst 2007 läuft der Zeichentrickfilm "WinneToons - Die Legende vom Schatz im Silbersee" in den Kinos an, mit bekannten Sprechern wie Christian Tramitz ("Der Schuh des Manitu"), Thomas Fritsch, Sascha Draeger und Cosma Shiva Hagen. Das offizielle Buch zum Film erscheint - wie sollte es anders sein - im Karl-May-Verlag. Die Story entführt die Leser und Kinozuschauer frei nach Mays Erfolgsroman "Der Schatz im Silbersee" auf eine großartige Abenteuerreise. Das Buch zum Film zeigt die schönsten Originalbilder aus "WinneToons - Die Legende von Schatz im Silbersee" und erzählt die aufregende Geschichte zum Vorlesen und selber Schmökern nach. Es erscheint parallel zum Kinostart.

Aber nicht nur der Karl-May-Verlag hält das Vermächtnis des großen Schriftstellers lebendig. Auch das Deutsche Historische Museum in Berlin setzt dem Radebeuler mit der Ausstellung "Karl May - Imaginäre Reisen" ein Denkmal. Vom 31. August 2007 bis zum 06. Januar 2008 zeigt die Ausstellung anhand einer Vielzahl zeitgenössischer Objekte - von Gegenständen aus dem Privatbesitz Mays über Gemälde bis hin zu ethnographischen Artefakten - den Aufstieg vom armen Webersohn zum deutschen Bestsellerautor. Ein ausführliches Begleitprogramm mit Vortragsreihe, Lehrseminar und Familienprogramm für Kinder und Erwachsene sowie eine große Filmreihe im Zeughauskino des DHM ergänzt die Ausstellung.

Alle Karl-May-Fans und solche, die es noch werden wollen, können sich im Herbst 2007 also auf eine Vielzahl spannender und informativer Neuheiten rund um den ‚Mayster' freuen. Natürlich bietet der Karl-May-Verlag außerdem wie gewohnt ein großes Programm an weiteren Büchern, Kult- und Sammelobjekten rund um den Schriftsteller und seine Werke. Dazu gehören neben den echten grünen Bänden z. B. Filmbücher, Bild- und Sonderbände, Kinder- und Jugendbücher, Hörbücher, Bastelbücher sowie zahlreiche Merchandisingartikel, u. a. eine hochwertige T-Shirt-Kollektion mit Karl-May-Motiven wie "Tapferer Krieger", "Unter Geiern" und "Winnetous Schwester". All das und noch viel mehr kann bequem auch online im Karl-May-Shop des Verlags unter www.karl-may.de bestellt werden.

* Studie der Zeitschrift "bĂĽcher"

Der Karl-May-Verlag wird seit über 90 Jahren, jetzt in dritter Generation von der Gründerfamilie Schmid geführt. Inklusive Taschenbüchern und Lizenzausgaben wurden von Karl Mays Gesammelten Werken, die derzeit 88 Bände zählen, rund 80 Millionen Exemplare verlegt. Karl-May-Bücher wurden bisher in über 40 Sprachen übersetzt. Karl May ist der meistgelesene Schriftsteller deutscher Sprache.

Bitte senden Sie uns bei Veröffentlichung ein Belegexemplar. Vielen Dank.